Freitag, 6. September 2013

Tutorial: Schrägband-Abschluss mit 45°-Schnitt

Habt ihr auch genug von den dicken Knuppeln, wenn sich der Anfang und das Ende des Schrägbandes sich treffen? Hier ist eine kleine Anleitung wie ihr das umgehen könnt. Und keine Angst, es sieht komplizierter aus als es ist... Einfach Schritt für Schritt durchgehen und gleich anwenden. Nach zwei, drei mal machen könnt ihr es auch schon ohne Anleitung :-)

Schrägband auf die linke Stoffseite mit der rechten Seite des Schrägbandes aufstecken oder für die Eiligen direkt aufnähen…
 
Bei einer geraden Stelle beginnen und enden. Ca. 15- 20 cm „offen“ lassen und auf beiden Seiten das Schrägband ca 15 cm überstehen lassen…
 
Einen 45° Schnitt machen bei dem Anfang…
 

Der angeschnittene Anfang auf das noch nicht geschnittene Ende legen und mit einem gut sichtbaren Stift die 45° Schräge markieren…

Das Endstück mit 2x Nahtzugabe (bei mir 2x 0.7mm = +1.4 cm) parallel versetzt zum Markierungs-strich zurückschneiden…
 
Das sollte so aussehen…
 
Die zwei Enden rechts auf recht um die Nahtzugabe versetzt aufeinander stecken…
 
Nähen…
 
Nochmals aufstecken und zu Ende nähen …
 
Angenäht …
 
So sieht es auf der linken Seite aus, bevor es umgeklappt wird…
 
Schrägband auf der rechten Stoffseite feststecken und festnähen (ich verwende dazu nicht den Schmalkantfuss sondern den Patchworkfuss)
Der „Abschluss“ ist fast nicht zu sehen und auftragen tuts auch nicht!
So solls sein. 
 
Viel Spass beim ausprobieren und schreibt doch einen kurzen Kommentar obs bei euch auch geklappt hat...
 
Liebe Grüsse
Iva


Kommentare:

  1. Hallo Iva, was für eine tolle Anleitung, vielen Dank! Ich habe sie auf meinem Blog im Post zur Faux Chenille Decke verlinkt und hoffe, dass dir das recht ist! Liebe Grüße Sina

    http://scheerereien.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sina
      Klar darfst Du mich verlinken :-)
      Es freut mich wenn ich mit meiner Anleitung weiterhelfen kann. Dazu ist sie ja da...
      Wünsche Dir noch viel Spass mit deinem Blog!
      Liebe Grüsse
      Iva

      Löschen
  2. Hallo!
    Vielen Dank für die prima Anleitung, die mir bei der Einfassung einer Babydecke wirklich toll geholfen hat. So ist es viel schöner geworden als bisher bei Schrägbändern.
    Beim ersten Mal gab´s noch etwas Fummelei, aber jetzt weiß ich auch: Am Anfang noch etwas mehr Band überstehen lassen, damit es am Ende beim Zusammennähen nicht so eng wird. DANKE und Grüße,
    Sybille

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Iva,
    herzlichen Dank für die tolle Anleitung. Werde es nachher an einem Platzdeckchen testen, ob ich es richtig verstanden habe.
    Liebe Grüße
    Tina G.

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die Anleitung. Ich habe es leider immer noch nicht begriffen. Ich habe verstanden, wie ich die Enden zusammenstecke. Aber wo muss ich dann lang nähen?

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...